Dignitas will gegen Ärtzekammer klagen

Die Sterbehilfeorganisation „Dignitas“ will Klage erheben, falls die Landesärztekammern das Verbot der aktiven Sterbehilfe, also der Beihilfe zum Suizid, in die Berufsordnungen übernehmen (Neuformulierung des Paragrafen 16 der Berufsordnung: Ärztinnen und Ärzte haben Sterbende unter Wahrung ihrer Würde und ihrer Achtung ihres Willens beizustehen. Es ist ihnen verboten, Patienten auf deren Verlangen zu töten. Sie dürfen keine Hilfe zur Selbsttötung leisten.) Man dürfe Ärzte nicht verbieten, was jedermann erlaubt sei, auch nicht dadurch, dass man es in die Berufsordnung schreibe. Die Bundesgesetze stünden über der Berufsordnung.

Kommentieren