Generika

Sicher ist es Ihnen in letzter Zeit auch schon passiert: Ein auf Ihrem Rezept verordnetes Medikament wird in Ihrer Apotheke gegen ein wirkstoffgleiches Produkt eines anderen Herstellers ausgetauscht – gegen ein sogenanntes Generikum. Um Ihnen die Umstellung zu erleichtern, möchte ich Ihnen ein paar wichtige Informationen dazu geben.
Was sind Generika? Generika sind Arzneimittel, die den gleichen Wirkstoff enthalten wie Ihr bisheriges Originalmedikament. Es kann sich unter Umständen von Ihrem derzeitigen Medikament in Form, Farbe und Geschmack unterscheiden. Vor allem die Verpackung sieht in der Regel anders aus. Sie müssen sich aber keine Sorgen machen, denn Ihr „neues“ Medikament efüllt die gleichen Voraussetzungen wie Ihr bislang eingenommenes Medikament. Es enthält den gleichen Wirkstoff und die gleichen Wirkstärken. Qualität und Wirksamkeit der Arzneimittel sind nachgewiesen. Generika haben den Vorteil, dass sie meist zu erheblich günstigeren Preisen angeboten werden können.

Kann es trotzdem zu Problemen kommen? In der Regel funktioniert die Umstellung problemlos. Auch wenn Ihr Generikum mit den gleichen Wirkstoffen ausgestattet ist, kann es aber unterschiedliche Hilfs- und Zusatzstoffe enthalten. In Einzelfällen können daher Unverträglichkeiten, wie zum Beispiel Aufstoßen oder vermehrtes Schwitzen auftreten. In diesem Fall sollten Sie Ihren behandelnden Arzt informieren, der dann gemeinsam mit Ihnen die weitere Vorgehensweise bespricht.

  • Lassen Sie sich beim Arzt genau erklären, welches die Unterschiede zwischen Ihrem Originalpräparat und dem Generikum sind
  • Hinterfragen Sie veränderte Einnahmebedingungen
  • Wechseln Sie Medikamente nie im Alleingang

Kommentieren