Hunde können Lungenkrebs erschnüffeln

Bei einer Studie der Klinik Schillerhöhe erschnüffelten speziell ausgebildete Hunde in 71 von 100 Fällen den Krebs. Hiermit ist zum ersten Mal belegt, dass Hunde wirklich zuverlässig Lungenkrebs erschnüffeln können. (Sie entschieden auch in 372 von 400 Fällen richtig, dass die Testpersonen keinen Lungenkrebs hatten.) Vermutlich gibt es im Atem der Lungenkrebs-Patienten andere Chemikalien als bei gesunden Menschen. Die Hunde scheinen einen so feinen Geruchssinn zu haben, dass sie diesen Unterschied in einem frühen Stadium der Erkrankung erkennen.

Kommentieren