Das schont Ihren Rücken

Wer einen Angehörigen pflegt, hat oft mit Rückenproblemen zu kämpfen. Hier einige Tipps, wie man die Wirbelsäule schonen kann:

  • Haltung bewahren: Gehen Sie immer in die Knie, wenn Sie an niedrigen Arbeitsflächen wie etwa der Matratze arbeiten müssen. Halten Sie Ihren Rücken dabei gerade, Ihre Füße sollten in Grätschstellung sein.
  • Höhe beachten: Bei einem verstellbaren Pflegebett sollten Sie die Höhe so einrichten, dass sich die obere Kante der Matratze kurz unterhalb Ihrer Leiste befindet.
  • Richtig in Position bringen: Müssen Sie einen Pflegebedürftigen aufrichten, anheben oder höher legen, stellen Sie Ihre Füße in Grätschstellung. Das sichert Ihnen einen festen Stand. Die Schrittstellung erlaubt Dynamik in der Bewegung, zum Beispiel, wenn Sie einen Pflegebedürftigen vom Stuhl ins Bett heben müssen.
  • Gezielt atmen: Atmen Sie vor einer kurzen, heftigen Belastung ein und während der Tätigkeit aus.
  • Schmerzen vorbeugen: Stellen Sie sich mehrmals am Tag einfach mit dem Rücken zur Wand. Kreuzen Sie dann auf Höhe der Lendenwirbelsäule die Arme im Rücken. Die Beine sollten Sie dabei hüftbreit und gerade an die Wand stellen.

Kommentieren