Alzheimer-Patienten für Studie gesucht

An der Uni-Klinik Köln startet eine Studie zur tiefen Hirnstimulation bei leichter bis mittelgradiger Alzheimer-Demenz. Durch die Stimulation sollen Neurotrophine ausgeschüttet werden, also Schutz- und Wachstumsfaktoren für die Nervenzellen. Man hofft, mit dieser Behandlung bei Patienten, die an einer Alzheimer-Demenz leiden, eine Therapie-Option schaffen zu können, die die kognitive Leistungsfähigkeit verbessert und zumindest eine Erhaltung der Lebensqualität bewirkt.

Mehr Infos zur Studie: 0221/478-87232 oder gedaechtnis-sprechstunde@uk-koeln.de

Kommentieren