Kongress Palliative Care 21.06.2011

Hallo liebe Blogger und Interessenten meiner Seite!

Heute bin ich in Münster auf dem bisher ausserordentlich erfrischenden Kongress „Palliative Care“. Ich bin wirklich angenehm überrascht, wie interessant und spannend die Themen dieses Kongresses sind. Meine letzten Besuche auf derartigen Veranstaltungen waren durchgehend Reinfälle, um so schöner jetzt wieder was für meine Bildung tun zu können. Der Ausrichter ist ein großer Fachbuchverlag (Fachbuch Richter), der sich ausschließlich auf Pflegeliteratur spezialisiert hat.

Was mir besonders gefällt ist, dass man nicht mit der Uhr im Blick von Saal zu Saal hetzen muss und die angenehm kleine Meute an Ausstellern (gerade mal drei Stück). So kann man sich wirklich auf jeden einzelnen Vortrag konzentrieren, insbesondere auch immer an eine kleine Kaffeepause gedacht wird.

Man versucht hier das durchaus breite Spektrum der Palliative Care zu erfassen:

  • Rechtlich und ethische Begleitung des Patientenwillen
  • Palliative Pflegeüberleitung
  • Symptomkontrolle
  • Selbstbestimmt Sterben durch freiwilligen Verzicht auf Nahrung
  • Neuro-Palliative-Care
  • Transkulturelle Pflege am Lebensende
  • u.v.m

Ich werde viele neue Anregungen mit nach Hause nehmen und dieses Kongress weiterempfehlen.

Kommentieren